Offshore-Gesellschaften / Offshore-Finanzplätze / Offshore banking

Bermuda

Die Bermuda-Inseln sind ein Archipel von Nordamerika in der Sargassosee und sind Teil des Britischen Übersee-Territoriums. In der Steuerhoheit der Bermudas gelten keine Steuern auf Gewinne, Einkommen oder Dividenden, Steuern auf Kapitalleistungen und es gibt keine Steuereinbehalte bei Verkäufen. Nichtansässige Anleger können Aktien und Anteile an Investmentfonds kaufen oder verkaufen, ohne Steuern zu unterliegen. Das Land bietet verschiedenste Arten an Erleichterungen, inklusive für Trusts, welche auch steuerbefreit sind.

Hamilton, Bermuda

Hamilton, Bermuda

Offshore-Gesellschaften

Der Prozess der Gründung einer Offshore-Gesellschaft in Bermuda ist komplexer als in anderen Jurisdiktionen, weshalb sie auch teurer ist. Zu den Hauptaktivitäten und -arten, die über Bermuda getätigt werden, gehören Investmentfonds, Hochrisikofonds, Börsengeschäfte und Bankeinlagen. In Bermuda wurde eine große Anzahl von Finanzberatungsunternehmen gegründet, die direkt mit den Hauptbörsen der Welt verbunden sind. Die folgenden kommerziellen Aktivitäten erfordern eine spezielle Lizenz von der Monetary Authority of Bermuda: Bankdienstleistungen, Versicherungen, Rückversicherung, Fondsmanagement, Organismen für gemeinsame Anlagen, Anlageberatung oder jede andere Tätigkeit im Zusammenhang mit dem Banken- und Versicherungssektor.

Vertaulichkeit

Die Namen der Direktoren und Begünstigten einer in Bermuda eingetragenen steuerbefreiten Gesellschaft werden der Regierung mitgeteilt, aber die geltenden Gesetze zum Bankgeheimnis verhindern, dass solche Informationen öffentlich werden. Derzeit hat das Land keine Abkommen, um Doppelbesteuerungen mit anderen Staaten zu vermeiden.

Offshore-Banken

Offshore-Banken, die auf der Insel tätig sind, bieten Einrichtungen für alle Arten von Anlagen, die auf Nichtansässige ausgerichtet sind. Es können Offshore-Bankkonten, Sparkonten oder andere Finanzprodukte über das Internet eröffnet werden. Viele Länder erheben Steuern auf das Einkommen ihrer Bewohner in der ganzen Welt, so dass in einigen Fällen, obwohl es keine Steuern in Bermuda gibt, Sie im Land Ihres Wohnsitzes dennoch Steuern zahlen müssen. Um ein Bankkonto in Bermuda eröffnen zu können, müssen Sie zunächst einen vernünftigen Grund angeben, für den Sie das Konto verwenden möchten. Anträge mit vagen Motiven wie bessere Zinssätze oder finanzielle Instabilität im Herkunftsland werden in der Regel abgelehnt. Es ist auch erforderlich, die Identität mittels eines Ausweisdokuments, einer Kopie des Reisepasses und des Nachweises nachzuweisen, dass das zu investierende Geld nicht aus illegalen Quellen stammt, wie dies in allen Gerichtsbarkeiten der Fall ist.

steueroasen.net © 2017 - 2018